Gründung

Die Gründung eines Fördervereins unter der Bezeichnung „Jùutüsch“ wird einerseits bei der interessierten Bevölkerung und andererseits bei den im Kanton Freiburg zuständigen Meinungsbildnern und Organen, wie der Deutschfreiburger Heimatkundeverein (HKV) und die Deutschfreiburger Arbeitsgemeinschaft (DFAG) empfohlen, um in Form eines Pilotprojektes den noch nicht gesicherten Anteil an der Finanzierung des Jaundeutschen Wörterbuchs zu gewährleisten. Ausserdem sollen in Form dieses Vereins alle Bestrebungen und Kräfte zur Förderung und Erhaltung der Jaundeutschen Mundart gebündelt werden, dies in enger Zusammenarbeit mit den im Kanton bestehenden Organen mit ähnlicher Zielsetzung.

 

Mit der Übernahme der Patronatsfunktion bringen alt-Staatsrat Dr. Marius Cottier und die Gemeinde Jaun zum Ausdruck, dass ihnen die Gründung des Fördervereins ein grosses Anliegen ist.

 

 

Die Gründung des Fördervereins erfolgte am

 

Samstag, 2. Juni 2012, 15.00 Uhr, im Hotel zur Hochmatt (Bödelì), Im Fang.

 

 

Ihre Anmeldung zur Mitgliedschaft über das Kontaktformular nehmen wir sehr gerne entgegen.

 

 

Die an der Gründungversammlung genehmigten Statuten des Fördervereins Jùutüsch können Sie als pdf-Dokument hier herunterladen.

 

 

Artikel Freiburger Nachrichten vom 9.6.2012 zur Gründung

 

 

 

Jùutütsch

 

Ds Gruesmueterlòòch


A dem kariòsege Pfeeschter ìn ara Flue va de Sattelspìtze  sìip mù "ds Gruasmueterlòòch".  Das hìi gì schyns dr Tüüfù säuber gmacht.  Wa dää a mau, ùbertrìbna tùba, sìnì Gruesmueter ùber d Gaschtluase gworfe hìigì, ìsch er grat ùmhì gruuna gsy. Är hät mìt synere Pfuuscht as Looch ì Pflue gschlage ù hät ùf der òndere Syte grad ùmhì  d Gruesmueter uufgfònge, dervoor as sì a Bode kyt ìsch.
(nach einem Text von Linus Buchs, in: Jaun in Greyerzerland, DFHKV [Hrsg.], 1988)